In Dachau-Ost sollten im Herbst 2010, in der Ludwig-Ernst-Straße neun gesunde Platanen abgeholzt werden, weil sich ein paar Anwohner durch mangelnden Lichteinfall in ihren Wohnungen eingeschränkt fühlten.

Dieses Vorgehen wollte die Mehrzahl der ortsansässigen Bürger nicht akzeptieren. Aus diesem Grunde organisierten Stadträtin Elisabeth Schilhabel und Walter Lantzsch am 27.10.2010 ein Treffen, um für die Erhaltung dieser alten und schönen Bäume  Unterschriften zu sammeln.
 
Bei diesem Treffen ergab sich, dass es doch recht viele Leute gibt, die den Wert eines Baumes für unsere Umwelt und auch für unsere Sauerstofferhaltung zu erkennen vermögen.
Ebenso waren auch Bewohner der betroffenen Gebäude anwesend, die einen Mangel an Lichteinfall durch die Platanen nicht beklagen konnten.

Am Ende eines langen, ereignis- und diskussions- reichen Abends im Veranstaltungssaal am Ernst-Reuter-Platz kam man zu der Erkenntnis, dass es sinnvoll wäre, eine Bürgerinitiative zu gründen. Nun galt es noch einen passenden Namen zu finden und schon war sie geboren, unsere neue Bürgerinitiative:

Rettet die Bäume